• Tickboard

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Webcam

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • Kostenfreie Lesung Stefan König am 19.02. & Bergsteigeressen

    Freitag, 15. Februar, 2013

    3763370412„Abgrund“ – neuer Bergkrimi – bei uns im Bella Vista.

    Der Autor Stefan König, geboren 1959 in München, kennt die Berge als Alpinist, Autor und Filmemacher. Mit seinen Krimis »Schattenwand«, »Kalter Fels« und »Gletscherkalt« hat er bereits für großes Aufsehen gesorgt. Sein neuer Krimi »Abgrund« ist der erste Bergkrimi im Bergverlag Rother.
    Die erste Auflage, die vor ein paar Wochen erschien, ist bereits ausverkauft. Pünktlich zum Start der zweiten Auflage hält Stefan König bei uns im Bella Vista am Dienstag, den 19.02.2013 um 19 Uhr eine kostenfreie Lesung. Passend dazu bieten wir Euch an diesem Abend im Bella Vista ab 17 Uhr ein leckeres Bergsteigeressen an: Südtiroler Spinatnocken mit brauner Butter und Grana Padano für 6.50 Euro. Wir würden uns freuen, wenn wir Euch zu diesem besonderen Event, das inklusive „Plauderei“ eine knappe Stunde dauern wird, begrüßen dürften.

    Zum Inhalt von Tobs Thanners erstem Fall: Der Auftrag, bei dem es um Untreue und Eifersucht geht, verwickelt ihn in eine tödliche Geschichte, bei der er selbst zum Gejagten wird. Tobs Thanner ist leidenschaftlicher Bergsteiger und Kletterer – und er hat nicht vor, die Zeit mit einer streng geregelten Arbeit zu vertun. Um nicht an feste Bürozeiten gebunden zu sein und sich viele Freiräume zu bewahren, verdient er seinen Lebensunterhalt neuerdings als Privatdetektiv. Ein vermeintlich leichter Job. Sein erster Fall erscheint ihm auch ganz einfach: Er soll Elena Donath, die Frau eines Geschäftsmannes, observieren und Beweise für ihre Untreue liefern.
    Koenig_Stefan_1Doch Elena Donath entgeht nicht, dass sie beobachtet wird. Misstrauisch dreht sie den Spieß um und beobachtet Thanner, was für alle Beteiligten nicht ohne Folgen bleibt. In einem Ferienhaus in den Bergen spitzt sich die Situation zu: Ein Drama aus Fragen und Zweifeln, Beschuldigungen und Verdächtigungen, das tödlich endet.
    Thanner ist plötzlich nicht mehr Beobachter, er ist verstrickt in eine grauenvolle Beziehungstat. Alle Indizien deuten auf ihn hin – und nicht nur die Polizei ist hinter ihm her. Auf sich allein gestellt, flieht er in die Berge. Auf eigene Faust muss er versuchen, den Fall aufzuklären und seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.