• Tickboard

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Webcam

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • It rocks! Dieser Herbst lässt Kletterherzen höher schlagen

    Dienstag, 20. September, 2016

    Im Herbst fährt das Südtiroler Hochpustertal wieder mit attraktiven Indoor-Aktivitäten für anfängliche, fortgeschrittene und professionelle Kletterer auf: Die Kletterhallen in Toblach und Sexten haben 365 Tage im Jahr geöffnet und bieten Abwechslung pur an der Kletterwand. Und auch kleine Kletteräffchen kommen nicht zu kurz: Der Hochseilgarten Abenteuerpark Toblach inmitten der Dolomiten hat bis Ende Oktober seine Toren geöffnet und begeistert Outdoor mit insgesamt sechs verschiedenen Parcours mit bis zu zehn Metern Höhe. Wir zeigen Euch die Top-3-Kletterangebote im Hochpustertal:

    Foto: M. Gratton

    Foto: M. Gratton

    1. Kletterhalle Nordic Arena in Toblach
    Kletterwände mit 23 Metern Höhe, 80 Routen bis 28 Meter und Schwierigkeiten von 4B bis 9A – diese Kletterhalle in Toblach lässt die Herzen von jedem Kletterer höher schlagen. Damit an den 365 Tagen im Jahr keine Langeweile aufkommt, werden die Kletterrouten bis Schwierigkeit 6C monatlich geändert, um für neues Klettervergnügen zu sorgen. Für Freeclimber steht ein Boulderraum zum Austoben zur Verfügung.

    2. Kletterhalle Dolomiten Arena in Sexten
    Es ist kein Zufall, dass die erste Kletterhalle Südtirols in Sexten eröffnet wurde, ist doch die Region das Klettereldorado schlechthin. Auch die Kletterhalle hat einige Abenteuer zu bieten: Der 16 Meter hohe Kletterturm punktet mit seiner Glasfassade, welche für ein Kletterfeeling wie im Freien sorgt. Dazu kommt noch die 1.800 Quadratmeter große Kletterfläche für Anfänger und Profis sowie verschiedene Kursangebote. Der Boulderraum mit 400 Quadratmeter Fläche ist das i-Tüpfelchen oben drauf.

    m-gratton_abenteuerpark

    Foto: M. Gratton

    3. Hochseilgarten Abenteuerpark Toblach:
    Für den größten und ersten Hochseilgarten im Pustertal spricht nicht nur das reine Walderlebnis, sondern auch das familienfreundliche Ambiente. Sechs Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sorgen für reichlich Action und benötigen Mut, da auf den Parcous teilweise Hindernisse wie „Buffalo Bill Steigbügel“ sowie eine Höhe von bis zu zehn Metern überwunden werden müssen. Der Hochseilgarten ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet und bietet zwei Einführungsparcours an, um sich mit der Material- und Sicherheitstechnik vertraut zu machen. Der Spaß am Klettern kommt auf keinen Fall zu kurz!

    Weitere Infos zu Kletterhallen, Klettergärten und -steigen unter http://www.climbingdolomites.it/

    TM Hochpustertal Drei Zinnen Wandern - Gruener

    TM Hochpustertal Drei Zinnen Wandern – Photo Gruener

    @E.-Callierotti

    @E.-Callierotti