• Tickboard

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Webcam

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • Die Dolomitenregion Drei Zinnen macht heiß auf Weiß

    Sonntag, 23. Oktober, 2016

    Kletterspaß auf Eis

    Eis mit Stil? Das wartet in der Dolomtenregion Drei Zinnen auf alle Kletternarrischen, die inmitten des UNESCO-Welterbes Dolomiten nicht nur im Sommer oder Herbst, sondern auch im Winter ihre Kletterleidenschaft ausleben können. Ob Einsteiger oder Profi – mit den Alpinschulen der Region geht es beim Eisklettern durch die verschneite Winterlandschaft zu gefrorenen Wasserfällen. Wer es weniger frostig mag, der kommt in den Kletterhallen der Region auf seine Kosten. Für eine Kletterpause bietet das Feriengebiet zudem ein erstklassiges Outdoorprogramm: beim Skifahren, Schneeschuhwandern oder auf geführten Skitouren heißt es Abwechslung pur in der verschneiten Dolomitenwelt.

    Neuer Name – gleiche Werte: Ab sofort präsentiert sich das Südtiroler Hochpustertal unter einem neuen Namen. „Dolomitenregion Drei Zinnen“ nennt sich die aufstrebende Alpindestination mit den malerischen Orten Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags und das 93 Pistenkilometer umfassende Skigebiet.

    eisklettern_alpinschule-drei-zinnen_www-alpinschule-dreizinnen-com-2

    Alpinschule Drei Zinnen, www.alpinschule-dreizinnen.com

    Eisiger Kletterspaß
    Wer auch im Winter auf der Suche nach wahren Kletterabenteuern ist, der findet sich in der Dolomitenregion Drei Zinnen wieder. Frostig sportlich wird es hier beim Eisklettern auf gefrorenen Wasserfällen. Die Alpinschule Sexten – Drei Zinnen bietet Schnupperkurse, Basiskurse und Tagestouren rund um das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten an. Ein ideales Angebot für Einsteiger gibt es bei der Alpinschule Globo Alpin, mit der es am Wasserfall „Sunntaplotz“ im Höhlensteintal in eisige Höhen geht. Anfänger und bereits Fortgeschrittene erwarten anspruchsvollere Wasserfälle und verschiedene Schwierigkeitsgrade beim Eisspaß an der „Roßlahne“ in Brückerle/Pragsertal.
    Für eine Auszeit vom kalten Treiben sind Kletterfreunde in den zwei Kletterhallen der Region bestens aufgehoben. Die Nordic Arena Toblach sowie die Dolomiten Arena Sexten bieten 365 Tage im Jahr Routen mit verschiedensten Schwierigkeitsstufen (4b bis 9a bzw. 3 bis 8b+) und zahlreiche Boulder-Areas an.

    n-eisele-hein_winter_skitouren

    TVB Hochpustertal/H. Wisthaler

    Kletterpause gefällig?
    Für eine Kletterauszeit bietet die Dolomitenregion Drei Zinnen ein buntes Alternativprogramm, versteckt sich hier inmitten des UNESCO Welterbes Dolomiten doch ein wahres Winterwunderland. So führt der direkte Weg zum perfekten Ski Alpin etwa in das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten, wo über 90 spektakuläre Pistenkilometer für alle Könnerstufen bereit stehen. Ein besonderes Schmankerl ist außerdem die Tagestour „Giro delle Cime“. Bei einer Länge von 34 Kilometern bewältigen Wintersportler hier ganze 5.600 Höhenmeter auf Skiern und werden zu den schönsten Ecken der Dolomiten geführt.
    Auch Familien mit Kindern wird in der Dolomitenregion Drei Zinnen einiges geboten: Das Skigebiet Prags sowie die Lifte Waldheim in Sexten und die Lifte des Rienz Skicenter Toblach bezaubern mit ihren überschaubaren, sonnigen Pisten. Der familienfreundliche Berg Haunold bei Innichen sorgt mit einem Kinderspielpark, einer Kids-Ski-Cross-Strecke und einer Rodelbahn für strahlende Kinderaugen.
    Weiter geht das Wintermärchen mit den zahlreichen Skitourenangeboten der Region. In der tief verschneiten Bergwelt warten traumhafte Aussichten und abenteuerliche Abfahrten durch unberührten Pulverschnee auf alle Tourengänger. Mit dem Angebot der Alpinschulen können Wanderer in Begleitung eines Bergführers das Naturerlebnis der Dolomiten in vollen Zügen auskosten.
    Eine willkommene Abwechslung für Schneehasen bringt außerdem das Winter- und Schneeschuhwandern mit sich. Auf geräumten Wegen stapfen Wanderer durch die prachtvolle Natur und genießen einen Spaziergang auf der Plätzwiese, zur Nemes Alm, ins Fischleintal oder ins Höhlensteintal.

    Weitere Infos zu Kletterhallen, Klettergärten und -steigen unter
    www.climbingdolomites.it

    h-wisthaler_winter_schneeschuhwandern

    TVB Hochpustertal/N. Eisele Hein