• Tickboard

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Webcam

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • 3763370625Der Autor Eric Barnert wird am Donnerstag, dem 26.09.2013 um 19:30 in unserem Bistro Bella Vista aus seinem neuen Bergkrimi lesen und zwischen den Kapiteln dazu passende Bilder zeigen. Der Vortrag ist natürlich für Euch alle kostenfrei.

    Zum Autor:

    Eric Barnert (Jahrgang 1968) lebt in Darmstadt. Nach Jahren in Forschung und Lehre als Dr. rer. nat. an den Universitäten Darmstadt und Freiburg, ist er freiberuflich tätig, u.a. als Beraterim Weinbau sowie als Klettertrainer, Autor und Fotograf (u.a für die Zeitschrift »Klettern« und den Panico Alpinverlag). Beim Neuen Umschau Buchverlag veröffentlichte er 2007 gemeinsam mit zwei Kollegen ein populärwissenschaftliches Sachbuch.
    Durch die alpin-journalistische Tätigkeit und seine Leidenschaft für gute Bücher reifte auch die Idee seines ersten Krimis in den Bergen, »Kreuzkogel«.

    Im Alter von 14 Jahren stand er auf seinem ersten Viertausender, mit 16 Jahren dann das erste Mal allein. Er sammelte über hundert Erstbegehungen, vor allem in den Dolomiten, dem Verwall, dem Frankenjura, Arizona und an den Felsen des Odenwalds, und erkletterte renommierte und auch weniger bekannte Berge und Wände in den Alpen oder im Yosemite.

    Seit 1988 ist Eric Barnert Fachübungsleiter Alpinklettern und Hochtouren im Deutschen Alpenverein, war Mitglied der Präsidialkommission Sport & Umwelt im Hessischen
    Landessportbund und des Bundesausschusses »Klettern & Naturschutz«.

    Er war am Zustandekommen mehrerer Meisterschaften im Sportklettern beteiligt (Offene Hessische Meisterschaften, Deutschlandcup) und dabei als Organisator, Pressebetreuer, Sponsorensucher, Schiedsrichter oder Routenschrauber tätig. Heute betreut er u.a. die Darmstädter Hütte bei St. Anton und ist in seiner Sektion für den Spitzenbergsport zuständig.

    Zum Buchinhalt:

    Verfolgungsjagd in den Bergen …
    Martin Keller geht es eigentlich bestens: Er ist ein erfolgreicher, gut bezahlter Arzt und Onkologe bei einer mittelständischen Konstanzer Pharmafirma, hat eine attraktive, sympathische neue Freundin und wohnt in unmittelbarer Nähe zu seinen geliebten Bergen. Doch dann entdeckt er durch Zufall etwas, was er nie hätte erfahren sollen. Nun hat er die Wahl zwischen Loyalität oder ärztlichem Gewissen. Um sich über seine Situation klar zu werden, fährt er in die Tiroler Alpen.
    Schon seine erste Unternehmung, die Besteigung des Roten Kreuzkogels, nimmt nicht ganz den erwünschten Verlauf. Als er am nächsten Tag mit einem jungen Pärchen auf einem anderen Gipfel sitzt, muss er durchs Fernglas mit ansehen, wie zwei Männer seinen im Tal geparkten Campingbus aufbrechen – der Auftakt zu einer gnadenlosen Verfolgungsjagd durch das Gebirge mit tödlichem Ausgang.